Wetter | Beckum
4,8 °C

Fachkraft (w/m/d) für den Allgemeinen Sozialen Dienst

STADT BECKUM

Die STADT BECKUM sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft (w/m/d) für das Aufgabengebiet "Allgemeiner Sozialer Dienst" im Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe in Vollzeit mit befristeter Anstellung für zunächst 2 Jahre. Bei der Besetzung der Stelle sind auch Teilzeitkonstellationen möglich.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe S 14 des Tarifvertrages für den Sozial- und Erziehungsdienst innerhalb des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung im Bereich der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (TVöD-V VKA).

Wer sind wir?

Die Stadt Beckum ist eine mittlere kreisangehörige Stadt im Kreis Warendorf in Nordrhein-Westfalen und hat rund 37.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Sie liegt verkehrsgünstig an der A 2 und bietet gleichzeitig reizvolle Naturlandschaften wie den Aktivpark Phoenix und den Freizeitsee Tuttenbrock.

Die Stadt Beckum hat ein eigenständiges Jugendamt welches im Fachbereich Jugend und Soziales als Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe organisiert ist. Unser Jugendamt ist ein kleines Amt, in dem kurze Wege, zeitnaher persönlicher Austausch und lösungsorientierte Absprachen den Arbeitsalltag bereichern. Ein beständiges Team freut sich auf neuen Zuwachs – vielleicht durch Sie?!

Was bieten wir Ihnen?

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit, die Ihnen jeden Tag neue und vielseitige Herausforderungen bietet
  • eine an der Sache orientierte, Tätigkeitsfelder übergreifende Zusammenarbeit auf Augenhöhe
  • verantwortungsvolles und selbstbestimmtes Arbeiten mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten
  • flexible, familienfreundliche Arbeitseinteilung
  • an Ihrem individuellen Bedarf orientierte Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Sicherheit durch die Arbeit im Tandem-Team, umfassende Möglichkeit zur kollegialen Beratung, Supervision
  • lösungsorientierte und wertschätzende Arbeitsatmosphäre, auch im Kontakt mit der Leitungsebene; regelmäßige Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiter-Gespräche
  • schöne Räumlichkeiten und ein eigenes Büro
  • eine strukturierte und sukzessive Einarbeitung

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Bedarfsklärung und Steuerung von Hilfen zur Erziehung gemäß §§ 27 ff. Achtes Buch Sozialgesetzbuch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB VIII) im Kontext Hilfeplanverfahren nach § 36 SGB VIII
  • Überprüfungen im Rahmen des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdungen gemäß § 8 a SGB VIII
  • Inobhutnahmen nach § 42 SGB VIII
  • Förderung der Erziehung in der Familie, insbesondere Beratung nach den §§ 16, 17, 18 SGB VIII
  • Teilnahme an Teamkonferenzen und Facharbeitskreisen

Wen suchen wir? Was sollten Sie mitbringen?

  • Sie haben Lust an der Arbeit mit Menschen und sind wertschätzend, empathisch, authentisch.
  • Sie kennen die Tücken des Familienlebens. Wir brauchen Ihre Lebenserfahrung!
  • Sie behalten auch im größten Chaos den Überblick und können sich schnell auf neue, unerwartete Situationen einstellen. Organisationsfähigkeit, Flexibilität und klare, nutzbringende Kommunikation werden in diesem umfangreichen Arbeitsfeld benötigt.
  • Sie kennen sich nicht nur auf dem Papier gut aus, sondern sind auch bereit, sich fundierte gesetzgeberische Kenntnisse sowie Arbeitsabläufe in einer Verwaltung anzueignen.
  • Sie stehen mit beiden Beinen sicher im Leben. In diesem Arbeitsfeld brauchen Sie eine hohe psychische Stabilität und Belastbarkeit sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion.
  • Sie arbeiten mit Menschen. Das bedeutet mitunter auch Engagement über die üblichen Arbeitszeiten hinaus.
  • Ein gutes Team lebt von gegenseitiger Unterstützung. Dies sollte für Sie eine Selbstverständlichkeit sein.

Was setzen wir voraus?

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (Diplom/FH mit staatlicher Anerkennung, B. A., M. A.) oder Vergleichbares
  • Berufserfahrung in der Sozialen Arbeit beziehungsweise in der Kinder- und Jugendhilfe ist wünschenswert
  • Führerschein für Pkw und die Bereitschaft, den privaten Pkw für dienstliche Zwecke gegen Kilometergeldentschädigung nach dem Reisekostenrecht des Landes Nordrhein-Westfalen einzusetzen
  • sicherer Umgang mit Standardsoftware der Bürokommunikation (Microsoft® Office-Produkte)

Sie haben noch Fragen?

Die Stadt Beckum fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

BEWERBUNGSSCHLUSS: 1. Dezember 2019

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ohne Bewerbungsmappe mit den üblichen Unterlagen möglichst per E-Mail an: personal@beckum.de

STADT BECKUM
Fachdienst Personal
Postfach 18 63
59248 Beckum

Kontakt: Frau Nordholt, nordholt@beckum.de – 02521 29-125.

Ihr Ansprechpartner:
Frau Nordholt
Postfach 18 63
59248 Beckum
E-Mail: nordholt@beckum.de
Telefon: 0252129125
Teile diese Stellenanzeige: