23. Januar 2019 / Allgemeines

Investor für die neue Kita in Neubeckum gefunden?

Ausschuss für Kinder, Jugendliche und Familien

Anzeige

Ein möglicher Investor für die geplante Kita in Neubeckum stellte sich gestern in der gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugendliche und Familien und dem Haupt- und Finanzausschuss vor.

Der mögliche Investor und Bauträger ist die Jürgen Rebbert GmbH aus Rüthen. Sie ist ein traditionsreiches Familienunternehmen und bereits seit einigen Jahrzehnten im Baugeschäft.

Auf der etwa 750 Quadratmeter großen Nutzfläche soll ein modernes und innovatives Gebäude erbaut werden. Geplant wird von der Jürgen Rebbert GmbH ein Haus in Haus-Prinzip. Das Gebäude soll eingeschossig sein und genug Platz für 4 Gruppen.

Es sind hohe energetische Standards und die Nutzung von erneuerbaren Energien wie einer Photovoltaikanlage vorgesehen. Gute Orientierungsmöglichkeiten für die Kinder sind in dem Neubau ebenfalls integriert. Die vorgesehene Bauform bietet auch in der Nutzung viel Flexibilität. Beispielsweise können Räume von der Kitanutzung abgeschottet werden und bei Bedarf als Veranstaltungsort für Infoveranstaltungen, städtische Veranstaltungen oder ähnlichem genutzt werden. 

Das vorgestellte Projekt der Jürgen Rebbert GmbH wurde so bereits in Oelde realisiert. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf etwa 1,85Mio € - 2Mio € und würde innerhalb von 30 Jahren für die Jürgen Rebbert GmbH komplett refinanziert sein. Die reine Bauzeit beträgt je nach Verhältnissen 5 - 8 Monate. Demnach könnte der Kitastart zum 01. August 2020 sein!

In der nachfolgenden Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugendliche und Familien stellten sich die 4 möglichen Träger vor:

  • Die Arbeiterwohlfahrt – Unterbezirk Ruhr-Lippe Ems, Ostenwall 40, 59065 Hamm (AWO)
  • Deutsches Rotes Kreuz Soziale Dienste gGmbH, Gottfried-Polysius-Straße 5, 59269 Beckum (DRK)
  • Elterninitiative „Am Eichen Wäldchen“ e. V., Eichstedtstraße 44, 59075 Hamm
  • Kindertagesstätte „Die Grashüpfer“ e. V. Graf-Galen-Straße 20, 59269 Beckum

Hierbei handelt es sich nach dem Kinderbildungsgesetz um 2 verschiedene Trägergruppen: 2 „andere freie Träger“ (AWO, DRK) und 2 „Elterninitiativen“ („Am Eichenwäldchen“, „Die Grashüpfer“).

Du möchtest gerne mehr darüber erfahren?
>> Weitere Infos findest du im Online Ratsinformationssystem.

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tanne auf dem Kreishaus stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Tourismus im Kreis auf Rekordniveau
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Polizei besucht Ausstellung über Antisemitismus
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...