2. Januar 2019 / Allgemeines

Hoffen, dass der Zug nicht abgefahren ist?

Deine Meinung ist gefragt!

Anzeige

Am ehemaligen Empfangsgebäude des Bahnhofs in Neubeckum ist seit zwei Jahren nichts passiert. Das Gebäude steht verwahrlost da, die Türen sind mit Brettern verriegelt und Schmutz liegt rund herum.

Schauen wir zurück: Die Stadt Beckum hatte das Gebäude von der Deutschen Bahn übernommen und es im Dezember 2016 an die Aedeficia GmbH veräußert. Das Frankfurter Unternehmen wollte ein Nutzungskonzept für das denkmalgeschützte Gebäude vorlegen. Die Vermietung an ein Taxiunternehmen, Geschäfte, Büroflächen, eine Radstation und auch Wohnungen waren im Gespräch. Passiert ist nichts, da keine Mieter gefunden werden konnten. Der Geschäftsführende Gesellschafter, Stefan Steinert, konnte in einer im Dezember stattgefundenen Ratssitzung keine kurzfristige Entwicklungsperspektive für das Gebäude aufzeigen. Im Gespräch ist ein Rucksack-Hotel das weitere Nutzer anziehen soll. Ein Rucksack-Hotel in Berlin oder Düsseldorf ist sicher denkbar, aber in Neubeckum?

Dieses Jahr soll eine Planung für das Gebäude vorgestellt werden.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Schreibe uns unter redaktion@dein-beckum.de!

Von: Elisabeth Eickmeier

Meistgelesene Artikel

Sitzung der KG
Lokales

Karnevalsgesellschaft startet wieder durch!

weiterlesen...
Tannenbaumaktion am 14. Januar 2023
Lokales

Kolpingfamilie Beckum

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Haushalt der Stadt Beckum freigegeben
Allgemeines

Meldung des Kreis Warendorfs

weiterlesen...
Alkohol und Jugendschutz: Kreisweite Kampagne „Du entscheidest“
Allgemeines

Gefahren und Folgen von Alkoholkonsum insbesondere in der Karnevalszeit

weiterlesen...
Berufswahl: IHK beantwortet Elternfragen
Allgemeines

Online-Veranstaltung am 26. Januar

weiterlesen...