8. Mai 2019 / Allgemeines

Grundlagen für neues Einzelhandelskonzept der Stadt Beckum erarbeitet

Ausschuss für Stadtentwicklung und Demografie

Anzeige

Seit dem letzten Einzelhandelskonzept im Jahr 2010 haben sich erhebliche Veränderungen der Einzelhandelssituation ergeben. Daher hat die Verwaltung der Stadt Beckum die Firma „Stadt + Handel Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB“ aus Dortmund mit der Erarbeitung eines neuen Einzelhandelskonzeptes beauftragt.

In dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Demografie, der am Dienstagabend in Neubeckum zusammenkam, berichtete Fabian Schwartze, von der beauftragten Firma, über die Ergebnisse der Analysen und Befragungen.

Im Stadtgebiet von Beckum gibt es 230 Einzelhandelsunternehmen mit einer Gewerbefläche von 82.100 Quadratmetern. Auf Beckum entfallen dabei 172 Unternehmen, auf Neubeckum 52 und der Rest auf Vellern und Roland. Bei einer Händlerbefragung waren leider nur 37 der 230 Unternehmer bereit Antworten zu liefern, was von den Ausschussmitgliedern kritisiert wurde, da so nur ein kleines Meinungsspektrum Berücksichtigung findet.
Zu diesen Untersuchungen kamen online Haushaltsbefragungen (524 Antworten) und Passantenbefragungen (400 Teilnehmer) zu Nachfrage und Angebot. Bei der Ermittlung der Herkunft der Kunden zeigte sich, dass 12% aus den umliegenden Städten kommen. Die Händlerbefragung ergab, dass die meisten von ihnen mit der wirtschaftlichen Situation zufrieden sind. Eine Online-Präsenz wird mit der eigenen Homepage und Social-Media-Aktivitäten ausgebaut. Die Passantenbefragung machte deutlich, dass diese sich ein vielfältigeres Bekleidungsangebot, eine Verbesserung des Ortsbildes, die Bekämpfung der Leerstände, die Förderung kleinerer Läden und viele weitere Aspekte wünschen.

Die nächsten Schritte für die Erarbeitung des neuen Einzelhandelskonzeptes sehen das Treffen in einem Arbeitskreis vor, in dem die ermittelten Ergebnisse besprochen werden. Anschließend erfolgt eine Konzeptphase, der sich ein zweiter Arbeitskreis mit Konzeptentwicklung anschließt.

Von: Elisabeth Eickmeier

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie