6. Juli 2019 / Allgemeines

Das Programm der "Beckumer Spitzen – Kabarett im Stadttheater"

Saison 2019 / 2020

Anzeige

Die Kulturreihen „Beckumer Spitzen – Kabarett im Stadttheater“ und „Musik im Alten Pfarrhaus“ sind ein fester und wichtiger Bestandteil des Beckumer Veranstaltungskalenders und Kulturbetriebs. Die Abonnements der beiden Reihen erfreuen sich großer Beliebtheit. Für beide Reihen und für das Neujahrskonzert gibt es ein Stammpublikum aus Beckum und aus der Region.

Das Programm der „Beckumer Spitzen – Kabarett im Stadttheater“ umfasst zehn Veranstaltungen mit einer gelungenen Mischung aus unterschiedlichen Stilen und aus Programmen mit und ohne Musik. Es gibt ein Wiedersehen mit beliebten Kabarettisten wie Wilfried Schmickler und Simone Solga, die mit ihren neuen Programmen ins Stadttheater kommen sowie mit der Comedy Magic-Show „Die Magier“. Doch es konnten auch viele Künstlerinnen und Künstler gewonnen werden, die erstmals nach Beckum kommen wie Frank Goosen, Mirja Regensburg, Annette Postel und Christoph Tiemann.

Den Auftakt der Kabarettreihe macht Mirja Regensburg am 5. September 2019 mit ihrem Programm „Mädelsabend“, in dem sie die Verrücktheit des Lebens aufzeigt. Egal ob Punkte in Flensburg, Punkte beim Essen oder Punkte beim Fußball – die vielseitige Künstlerin macht vor keinem Thema Halt, eben wie bei einem richtigen Mädelsabend.

Am 2. Oktober 2019 geht es weiter mit Musik-Comedy-Kabarett von Liza Kos und der Frage „Was glaub‘ ich, wer ich bin?!“ Das Multi-Kulti-Talent schlüpft gekonnt in verschiedene Rollen und spielt augenzwinkernd und mit Leichtigkeit mit vorherrschenden Klischees, sei es über ihr Herkunftsland Russland, die Türkei oder ihre Wahlheimat Deutschland.

Am 30. Oktober 2019 dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf ein bekanntes Gesicht freuen, denn Wilfried Schmickler war schon oft bei den Beckumer Spitzen zu Gast. Sein aktuelles Programm „kein zurück!“ verspricht bestes Kabarett: politisch, blitzschnell, genau, perfide, direkt, derb, rotzfrech und poetisch.

„Sing oper stirb!“, unter diesem Titel präsentiert Annette Postel am 15. November 2019 eine neue Kunstgattung namens Operncomedy. Die stimmvirtuose Vollblutkomödiantin erzählt aus dem Opernnähkästchen und singt Opernparodien mit Koloratur und Komik, Herz und Hurz, Tragik und Tiraden, Crossover und Comedy und mit viel Stimme.

Das Jahr 2020 beginnt am 17. Januar 2020 mit den „Magiern 2.0“ und ihrer Comedy Magic Show. Die vier Künstler und Zauberer begeisterten das Beckumer Publikum bereits in der vorletzten Saison. Ihr neues Programm beschreiben sie als eine „Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung, wie Sie es noch nicht erlebt haben“.

Mit Christoph Tiemann folgt am 2. Februar 2020 ein Münsterländer, der sich „Angriffslustig“ zeigt. Er verspricht hochaktuelles politisches Kabarett mit historischen Seitensprüngen. So macht er mit Shakespeare gegen PEGIDA mobil und rückt der AfD mit Kaiser Barbarossa zu Leibe.

William Wahl lässt am 11. März 2020 seine „Wahlgesänge“ ertönen. Der Sänger, Pianist, Autor, Texter und Arrangeur in Personalunion schüttet sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie sarkastisches Herz aus. Wahlgesänge sind Klavierkabarett ohne Staub.

Wer Simone Solga bisher nur in der Rolle der Kanzlersouffleuse kannte, muss am 1. April 2020 umdenken. Ihr nagelneues Programm „Ihr mich auch“ ist bestes Politkabarett und eine Unabhängigkeitserklärung vom Land der Besserwisser, Untergangsprediger und Meisterheuchler.

„Mann sein – ist echt nicht einfach“, das wissen die vier Männer aus Köln. Die Gruppe tritt unter dem Namen Longjohn auf und zeigt am 25. April 2020 Comedy, Musik, Tanz, Artistik, Improvisation, Multimedia, Freestyle-Theater und Kult. Die Western-Parodie ist ein Programm für alle, denn: Männer lieben Cowboys – und Frauen lieben Männer.

Frank Goosen schließt die Kabarettreihe am 14. Mai 2020 ab. In „Acht Tage die Woche. Die Beatles und ich“ gelingt ihm eine anrührende, spannende und sehr witzige Liebeserklärung an die größte Band aller Zeiten.

Kartenverkauf
Die Abos für die „Beckumer Spitzen“, die sogenannten „Spitzenplätze“ für die Spielzeit 2019/2020 werden zunächst den bisherigen Abonnenten angeboten. Der Abo-Verkauf für die Beckumer Spitzen läuft bis zum 27. Juli. Interessenten können sich gern melden und auf eine Warteliste setzen lassen, um freigewordene Aboplätze zu besetzen.

Der Einzelkartenverkauf für alle Veranstaltungen in den Bürgerbüros der Rathäuser Beckum und Neubeckum beginnt am Dienstag, den 9. Juli.

>> Reservierte Karten müssen spätestens nach 3 Wochen käuflich erworben werden. Andernfalls gehen sie zurück in den Verkauf.

 

Quelle

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Haushalt der Stadt Beckum freigegeben
Allgemeines

Meldung des Kreis Warendorfs

weiterlesen...
Alkohol und Jugendschutz: Kreisweite Kampagne „Du entscheidest“
Allgemeines

Gefahren und Folgen von Alkoholkonsum insbesondere in der Karnevalszeit

weiterlesen...
Berufswahl: IHK beantwortet Elternfragen
Allgemeines

Online-Veranstaltung am 26. Januar

weiterlesen...