23. Januar 2019 / Allgemeines

Bald 60 Minuten frei parken?

Haupt- und Finanzausschuss

Anzeige

Gestern trat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Beckum zu einer ersten Sitzung im neuen Jahr zusammen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem der Punkt der Anpassung der Parkgebührenordnung. 

Bereits am 14. November 2018 wurde in einem anderen Fachausschuss die Neukonzeptionierung der Parkraumbewirtschaftung in Beckum beschlossen. Dieses beschlossene Konzept sieht neue Automaten auf den Parkplätzen Elisabethstraße, Nordwall, Rathaus und Clemens-August-Straße vor. Gleichzeitig sollen die Automaten im Parkhaus Südstraße und auf dem Parkplatz Hindenburgplatz abgebaut werden.

Gemeinsam mit der Neukonzeptionierung soll nun auch die Parkgebührenordnung geändert werden. Aktuell beträgt die Zeit des Freitickets auf Beckumer Parkplätzen 30 Minuten. Mit dem Hintergrund der momentanen Situation der Beckumer Innenstadt kam schließlich die Frage auf, ob es sinnvoll wäre, das Freiticket auf 60 Minuten auszudehnen.

Ausgehend einer 1-wöchigen durchgeführten Studie der Stadt Beckum, ist davon auszugehen, dass bei einem Freiticket bis 60 Minuten 105.000€ – 110.000€ pro Jahr als Mindereinnahmen zu verzeichnen wären. Insgesamt 65% der eingenommenen Parkgebühren entfallen laut Studie auf die ersten 60 Minuten.

Die SPD-Fraktion der Stadt Beckum positionierte sich in der gestrigen Sitzung für die Ausdehnung des Freitickets auf die erste volle Stunde. Es könnte eine Wirtschaftsförderung für die Gewerbetreibenden in unserer Innenstadt bedeuten, begründete Karsten Koch.

Auch die FWG-Fraktion sieht die mögliche Änderung positiv. Es darf keine Zeit mehr verloren werden, es muss schnellst möglich ausprobiert werden, ob diese Maßnahme die Beckumer Innenstadt stärkt, betonte Gregor Stöppel im Namen der FWG-Fraktion.

Nicht nur die Autofahrer müssen beachtet werden. Angelika Grüttner-Lütke legte im Namen der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen den Fokus auf die Öffentlichen Verkehrsmittel und vertritt so den Standpunkt ihrer Fraktion, das Freiticket nicht zu verlängern.

Auch die FDP-Fraktion der Stadt Beckum möchte das Freiticket von 30 Minuten beibehalten. Ein Vorschlag von Karl-Heinz Przybylak war, das Parken für die volle Stunde allerdings von 1,00€ auf 0,50€ herunterzusetzten.

Den Vorschlag der Verwaltung der Stadt Beckum, dass 3 Monate nach der Installation der neuen Parkscheinautomaten eine Auswertung über die Parknutzung erfolgen soll, aus der ein erneuter Vorschlag zur Anpassung der Parkgebührenordnung entwickelt wird befürworteten die Fraktionen SPD, CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen.

Bis dahin bleibt der jetzige Gebührentarif bestehen.

Du möchtest gerne mehr darüber erfahren?
>> Weitere Infos findest du im Online Ratsinformationssystem.

In den Bildern findest du die aktuelle Gebührenordnung.

Meistgelesene Artikel

Ein närrisches Märchen: Rosenmontag 2024 – Beckums Zauberland erwacht in Narrenpracht
Lokales

Wo Narren tanzen und Kapellen klingen, Beckums Märchenumzug lässt Herzen springen

weiterlesen...
Weiberkarneval 2024: Beckums Närrinnen erobern die Innenstadt
Lokales

Rumskedi – Helau, die Weiber stehl‘n die Show!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...
Buchtipp der Woche:
Allgemeines

Empfohlen von der Buchhandlung Margret Holota in Beckum

weiterlesen...