8. Mai 2019 / Allgemeines

30 neue Wohnungen in Neubeckum

Ausschuss für Stadtentwicklung und Demografie

Anzeige

Im Eckbereich Hauptstraße/Pastoratsweg in Neubeckum ist geplant, ein neues Wohn- und Geschäftshaus sowie im nordwestlichen Bereich der Kirchstraße ein neues Wohngebäude zu errichten.

Das Projekt dient der Schaffung von Wohnraum im Innenstadtbereich von Neubeckum und entspricht mit den geplanten Wohnungsgrößen dem Trend zum Ein-Personen-Haushalt.

Das 584 Quadratmeter große Flurstück 314 ist aktuell mit einem baufälligen Wohn- und Geschäftshaus bebaut. Das 1.344 Quadratmeter große Flurstück 526 wird als Parkplatz genutzt.

Der Grundstückseigentümer möchte das vorhandene Wohn- und Geschäftshaus aufgrund der schlechten Gebäudesubstanz abreißen und Teile der Stellplatzanlage im Bereich der Kirchstraße überplanen. Der zentrale Versorgungsbereich von Neubeckum würde durch den Neubau städtebaulich aufgewertet und gestärkt werden.

Insgesamt entstehen so voraussichtlich 30 Wohneinheiten in Größen zwischen circa 48 und 80 Quadratmetern, die vermietet werden sollen.

Die bauordnungsrechtlich erforderlichen Stellplätze sollen im straßenabgewandten Bereich angeordnet werden, der über eine Zu- und Ausfahrt an den Pastoratsweg sowie die Kirchstraße angebunden ist. Zur Umsetzung des Bauvorhabens ist eine Änderung des Bebauungsplanes Nr. N41 „Hauptstraße/Rektor-Wilger-Straße“ erforderlich. Sämtliche Planungskosten und vorhabenbedingten Bau- und Erschließungskosten sind vom Investor zu finanzieren.

In der gestrigen Sitzung des zuständigen Fachausschusses wurde das Vorhaben vom Investor vorgestellt und die Verwaltung beauftragt, die weiteren erforderlichen Arbeitsschritte zu begleiten.

>> Mehr Informationen zum Bauvorhaben kannst du jederzeit im Online Ratsinformationssystem der Stadt Beckum nachlesen.

Von: Elisabeth Eickmeier

Meistgelesene Artikel

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tanne auf dem Kreishaus stimmt auf die Vorweihnachtszeit ein
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Tourismus im Kreis auf Rekordniveau
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...
Polizei besucht Ausstellung über Antisemitismus
Allgemeines

Pressemitteilung vom Kreis Warendorf

weiterlesen...